Neue Küche in der DRK-Kita „Villa Kunterbunt“: Unser DRK investiert weiter in die Zukunft

Schon draußen an der Kita-Tür steht in großen Lettern: „Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“. Wer jetzt aber einen Limonadenbaum in der „Villa Kunterbunt“ erwartet – so wie in den Erzählungen von Astrid Lindgren – wird stattdessen eine neue moderne Küche vorfinden. Das DRK investierte rund 13.000 Euro, um die bisherige Küche, die mittlerweile 26 Jahre zählte und noch zur Erstausstattung der Einrichtung, zu ersetzen. Ganz zur Freude des Kita-Teams und vor allem auch der Kinder, die die Küche aktiv mitbenutzen.

Foto, v.l.: Boris Krumtünger (Geschäftsführer DRK Wadersloh), Bernhard Schniederjohann (2. Vorsitzender DRK), Christian Thegelkamp (1. Vorsitzender DRK), Iris Thülig (Einrichtungsleiterin) und Ann-Kathrin Hesse (Mitarbeiterin) freuen sich gemeinsam mit Charlotte, Leandra, Mina und Emilian vom Kinderrat über die Einweihung der neuen Küche im DRK-Kindergarten „Villa Kunterbunt“.

Da staunten die Kita-Kinder des Kindergartens Anfang Februar nicht schlecht: Der DRK-Vorstand stattete den Kids einen Besuch ab, um sich vor Ort die Küche zeigen zu lassen. Da ließ sich der hochmotivierte Kinderrat, bestehend aus Charlotte, Leandra, Mina und Emilian, nicht lange bitten und präsentierte stolz das Ergebnis. Christian Thegelkamp (1. Vorsitzender), Bernhard Schniederjohann (2. Vorsitzender) und Boris Krumtünger (Geschäftsführer) hörten gespannt zu, wie multifunktional die neue Einrichtung ist und wie sie den Kita-Alltag bereichert. Mehrmals täglich nutzen die Mitarbeiterinnen und Kita-Kinder die Küche. „Wir setzen bei uns auf die Förderung der Selbstständigkeit. Die Mädchen und Jungen werden aktiv eingebunden“, so Kita-Leiterin Iris Thülig. Schon im Vorfeld waren die Kinder neugierig und gespannt, wenn die Handwerker im Hause waren. Mit dem Besuch des Kita-Vorstands konnte die Küche nun auch offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden. Dazu ließ sich der Bürgermeister genau von den Kindern erklären, wie der anfallende Küchenabfall getrennt werden muss, wo das Geschirr hingehört und wo das Essen für die Kinder mit Allergien aufbewahrt wird.

Als Träger der Einrichtung investierte der DRK Ortsverein Wadersloh eine Summe von 13.000 Euro. Die Arbeiten wurden von Wadersloher Unternehmen ausgeführt. Für die Kinder und das Kita-Team ist der rundum renovierte Küchenbereich, schon jetzt ein Gewinn. Ein echter Pluspunkt – nicht nur- für die Ernährung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.